Hallo, ich bin Andrea!

Hard Facts über mich:

 

  • Ich komme gebürtig aus einem kleinen Dorf in Ostwestfalen und lebe seit 10 Jahren im wunderschönen Hamburg.
  • Ich wollte mal Journalistin werden und habe einige Stationen bei der Zeitung, beim Radio und beim Fernsehen hinter mir.
  • Die letzten 10 Jahre habe ich im User Experience gearbeitet und mich damit beschäftigt, ob Menschen Websites gut bedienen können. 
  • Irgendwann habe ich erkannt, dass viele Menschen Unterstützung dabei brauchen, ihr eigenes Leben gut zu "bedienen" und eine Ausbildung als systemischer Coach gemacht. 

Was mich als Mensch bewegt:

 

Ich war immer schon "irgendwie anders", habe mich aber lange nicht getraut, zu dieser Andersartigkeit zu stehen. Ich wollte dazu gehören. Nicht "anders" sein. In den letzten Jahren bin ich durch viel Beschäftigung mit mir selbst und meine Coach-Ausbildung zu dem Menschen geworden, der ich wirklich bin. Heute ... 

  • ... bin kinderfrei und stehe dazu.
  • ... habe kein Problem damit, die einzige Veganerin auf einer Familienfeier oder sonstigen Party zu sein.
  • ... stehe ich dazu, Feministin zu sein und für Gleichberechtigung aufzustehen.
  • ... habe ich einen sicheren Konzernjob geschmissen, um mir eine Auszeit zu nehmen und meine berufliche Zukunft nochmal komplett neu zu denken.
  • ... stehe ich dazu, dass ich introvertierter bin als die meisten Menschen und verteidige meine Me-Time, auch wenn ich dafür manchmal Menschen ein bisschen auf die Füße treten muss.

Und deshalb sage ich heute:

  • Ich bin "irgendwie anders" und das ist meine größte Stärke.
  •  Ich möchte keine Kinder und ich finde das vollkommen ok. Ich möchte dafür sorgen, dass sich Menschen nicht mehr für diese Entscheidung rechtfertigen müssen. 
  • Ich glaube, dass jede Idee, für die ihr schief angeguckt werdet, es wert ist, verfolgt zu werden - egal, was die anderen sagen.  Sei es das generelle Lebensmodell, ein nicht so gängiges Hobby oder eine andere Idee.
  • Ich bin mir sicher, dass jeder Mensch in der Lage ist, die Widerstände in sich und im Außen zu überwinden und ein glückliches Leben zu führen - auch ohne sich dafür mir dem kompletten Umfeld zu überwerfen.
  • Ich glaube, dass jeder den inneren Schweinehund überwinden kann, um an seinen Träumen zu arbeiten, wenn sie/er die richtigen Tools dafür kennt und umsetzt. 

In diesem Sinne: Freaks & Weirdos - unite!

Ich habe lange nach anderen Menschen gesucht, die auch das Gefühl haben, nicht reinzupassen. Nach Austausch mit anderen kinderfreien Menschen, die auch mit den gängigen Vorurteilen und Fragen konfroniert sind ("Und wenn dir das mal leid tut?"). Nach Menschen, die auch bereit sind, die Welt ein bisschen weiter zu denken als bis zum lang ersehnten Eigenheim. Ich bin überzeugt: Wir sind mehr, als wir denken ;)

 

Deshalb kannst du dich hier und auch bei Instagram mit mir und anderen gleichgesinnten austauschen. Ich wünsche dir viel Spaß auf meiner Seite und beim Austausch mit anderen. Gerne kannst du bei Fragen, Anregungen und Feedback auch Kontakt mit mir aufnehmen.